OA-Online

Hallo,
aufgrund der aktuellen Lage wird der geplante OpenAccess „Warum lässt Gott das Leid zu?“ nächsten Sonntag nicht stattfinden können. Bitte gern weitersagen – Danke!

Für uns Christen gehören alle Situationen – Momente der Freude genauso wie Zeiten der Angst und Not – in die Beziehung zu Gott. Jesus sagt (Joh 16,33): „In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden“. Wir dürfen alles ihm sagen und zu ihm bringen. Durch Gottes Gnade sind wir zuversichtlich und hoffnungsfroh. „Seine Wahrheit ist Schirm und Schild, dass du nicht erschrecken musst … vor der Seuche, die am Mittag Verderben bringt“, beten wir im Psalm 91.

Es ist ein Akt der Barmherzigkeit und Nächstenliebe, die Vorgaben von Politik und Medizin ernstzunehmen. Daher haben wir entschieden, den OpenAccess mit diesem wichtigen Thema auf den 14. Juni – so Gott will – zu verschieben.

Zugleich wollen wir uns als Christen nicht zurückziehen – daher werden wir am kommenden Sonntag (22.3.) 17.17 Uhr in Form eines Livestreams als Team beten und einige Worte sagen. Gebetsanliegen und Fragen können auf der Internetseite www.openaccess-wildenau.de im OA-Live-Chat geteilt werden.

Wir wünschen allen – besonders allen Verantwortungsträgern, den medizinischen Mitarbeitern usw. sowie den Kranken – in dieser Zeit Gottes Segen, Kraft und Zuversicht.
Noch ein Hinweis: Gemeindeleben ist mehr als die Summe aller Veranstaltungen. Mehr Abstand zwischen den Körpern, mehr Nähe zwischen den Seelen. Vielleicht lernen wir in dieser Phase vieles dazu. Es wäre nicht das erste Mal, dass Menschen gerade in außergewöhnlichen Situationen Gott ganz neu erleben und erfahren… Vielleicht können wir es auch so sehen: Uns wurde der Stecker gezogen, wir haben in dieser Passionszeit überraschend mehr Zeit für Familie, für Stille, für Besinnung, fürs Bibellesen, Familien-/Hausandachten, für Gott … Also: Hände waschen und Hände falten.

… viele Segensgrüße im Namen des Vorbereitungsteams Pfr. Jonas Großmann

Schreibe einen Kommentar